Energiebedarf, Energiemenge, Effekte – Sonnenenergiegewinnung – Strom durch Photovoltaik, Nutzung und Verbrauch – Technologie und Innovation Solar-Dome, von Jörg Trübl, Umweltingenieur und CEO MABEWO AG /Schweiz

Die Sonne fungiert als ein riesiges Kernfusionskraftwerk. Sonnenenergie wird zur Gewinnung von Wärme, mithilfe der Solarthermie, als auch von Strom, mittels der Photovoltaik, genutzt. Eine Besonderheit ist die Nutzung von Solarenergie, die einfach und dezentral zur Energieversorgung genutzt wird, weil die Integration sowohl auf Hausdächern wie Fassaden funktioniert. Studien der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) belegen, dass zehn Quadratmeter Photovoltaikanlagen pro Jahr etwa 900 Kilowattstunden Strom erzeugen. Das deckt 25 Prozent des Strombedarfs eines Durchschnittshaushaltes.

Sonne – Solarzelle – Strom: Wie funktioniert das?

Solar Dome MABEWO AGSonnenenergie wird in einer Solarzelle aufgenommen und mithilfe der Photovoltaik in Strom umgewandelt. Der sogenannte photoelektrische Effekt entsteht. Eine metallische Oberfläche sendet Elektronen aus, sobald diese mit Licht bestrahlt wird. Das Halbleitersystem besteht meistens aus Silizium, das beispielsweise aus Quarzsand gewonnen wird und weist metallische Eigenschaften auf. Mittels Sonnenstrahlung zwischen den Siliziumschichten entsteht ein elektrisches Feld, Strom wird erzeugt. Dieser ist direkt verwendbar als Gleich- oder Wechselstrom oder wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Technologien und Entwicklungen setzen auf Photovoltaik-Module, um die Effizienz zu erhöhen. Dabei wird anstelle des herkömmlichen Siliziums amorphes Silizium verwendet. Vorteile sind, dass amorphes Silizium kostengünstiger ist und direkt auf Glas aufgedampft wird.

Photovoltaikanlagen und Solarkollektoren im Wachstum

Solar Dome Photovoltaik MABEWO AGPhotovoltaik spielt für die nachhaltige Energiezukunft eine zentrale Rolle. 2012 waren über 3,1 Millionen Photovoltaikanlagen und Solarkollektoren zur Strom- und Wärmegewinnung in Deutschland installiert, laut den Studien der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). Die Frage ist, ob das jährliche Zubau Ziel erreicht wird. Ende 2019 waren in Deutschland Photovoltaik Module auf 1,7 Millionen Anlagen mit einer Nennleistung von knapp 49 Gigawatt installiert. Forschungen haben ergeben, dass der gesamte heutige Strombedarf in Deutschland durch Solarenergie gedeckt ist, wenn auf 10 Prozent aller Dach- und Fassadenflächen sowie versiegelten Siedlungsflächen Photovoltaikanlagen installiert würden.

Kritik: Wetterschwankungen – Standort – Lebensdauer

Fotovoltaik Wetterschwankungen MABEWO AGDie positive Kritik: Die Sonne ist eine quasi unerschöpfliche Energiequelle, Solarenergie steht frei zur Verfügung, jeder kann sie nutzen. Solarmodulen wird eine Gewährleistung von bis zu 25 Jahren zugesprochen. Windstärke und Sonneneinstrahlung ändern sich und sind nicht planbar. Hohe Windstärken bedeuten geringe Sonneneinstrahlung, hohe Sonneneinstrahlung ist meistens windstille. Dabei bietet sich eine Kombination der Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie an, diese ergänzen sich. Photovoltaikanlagen, die nicht auf Gebäuden installiert sind, sondern auf eigenen Flächen stehen, verursachen Flächenverbrauch und damit eine Belastung für den Naturhaushalt. Eine weitere Besonderheit für die Solarenergie unter den Erneuerbaren Energien ist, dass sie im Kleinen genutzt werden kann. Elektrische Geräte lassen sich mit Hilfe von Solarpanels betreiben und aufladen.

Solar Energienutzung direkt vor Ort – Fläche schonend durch den Aufbau

MABEWO AG SchweizDie MABEWO AG aus der Schweiz konzipiert Anlagen für Solarenergie als Basis für nachhaltige Produktionsverfahren. Die Besonderheit der Solar Energienutzung: Sie ist aufgebaut als autarke Anlage, die ihren eigenen Strom produziert und direkt für Produktionsverfahren genutzt werden kann. Der Solar-Dome mit seinen Anwendungen als technologische Innovation, eine zum Patent angemeldete Technik der MSP Construction AG aus der Schweiz, an der MABEWO die exklusiven weltweiten Lizenzrechte hat, punktet durch den Einsatz von Photovoltaik als neu gedachte Komplettlösung:

  • · Erzeugung von Strom und Wasser
  • · Autark
  • · modular und mobil
  • · Flächen schonend
  • · signifikanten Steigerung der erzeugten Menge je m² Anbaufläche
  • · Witterung unabhängig
  • · natürliche Düngung im Aquaponic Verfahren
  • · unter Einhaltung strengster Hygienevorschriften

Die MABEWO AG investiert in Solar-Domes der MSP mit bestimmten Anwendungszwecken. Die Produkte werden direkt lokal verkauft. Dabei wird auf Solarenergie, kurze Transportwege und nachhaltige Bewirtschaftung gesetzt. In der Projektentwicklung entstehen Solar-Dome Anlagen in Deutschland in Groß-Gerau und Mecklenburg-Vorpommern. Durch die Photovoltaikanlagen der MABWEO AG wird der Anbau lokaler Produkte in unmittelbarer Nähe des Konsumenten ermöglicht, die Produktion von gesunden Lebensmitteln in Bio – Qualität. Ziel ist es, mit diesem Verfahren frische Ware ohne Zeitverlust und Umweltverschmutzung durch Transporte zu besten Preisen anzubieten. Das nachhaltige Produktionsverfahren im GREEN – DOME nutzt Innovation und Technik, um Gemüse, Obst und Kräuter mit Solarenergie und dem Hydroponik und Aquaponik Verfahren effizient, lokal und biologisch herzustellen, erläutert Jörg Trübl.

V.i.S.d.P.:

Jörg Trübl
CEO der MABEWO AG

Kontakt:

MABEWO AG

Bahnhofstrasse 17
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz

T +41 41 852 02 17
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft die Lebensgrundlage indem grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Fotovoltaik Anlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und stützt sich auf 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/